Trotz Corona: KONTAKT zwischen Bewohner/-innen und Angehörigen mit der myo-App

Unseren Bewohner/-innen und deren Angehörigen ermöglichen wir den sozialen Kontakt über die kostenfreie myo-App.
Für das AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS nutzen Sie bitte ausschließlich dieses   Anmeldeformular ›

Infos: Handbuch für Angehörige (PDF) › | was ist myo (Webseite) › | Datenschutz – DSGVO geprüft (Webseite) ›

Kontakt
AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS
Dielmannstraße 26
60599 Frankfurt am Main

(069) 609 06 - 340

(069) 609 06 - 234

omk.info@markusdiakonie.de

Ihre Ansprechpartner
Florian Scheib

Florian Scheib

Hausleitung

AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS
Zuhause in christlicher Geborgenheit

   
Das AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS versteht sich als soziale und kulturelle Einrichtung und vereint unter einem Dach vollstationäres Pflegewohnen für Senioren, die Betreuung von Menschen mit Demenz in einem besonderen Wohnbereich sowie eine Tagespflege.

Unser Haus wurde 1979 als Mutterhaus des Diakoniewerks Bethanien im südlichen Teil des über 150 Jahre alten Mühlbergparks errichtet. Seit der Sanierung und dem seniorengerechten Umbau im Jahr 2001 ist das Haus ein Seniorenpflegeheim. 2008 wurde es um einen Wohnbereich für Menschen mit Demenz erweitert, 2011 eröffnete die AGAPLESION TAGESPFLEGE. Seit 2017 findet eine umfassende Modernisierung statt.

Wir stehen in der diakonischen Tradition dienender Nächstenliebe und gesellschaftlicher Verantwortung. Wir achten und wahren die Würde der uns anvertrauten alten Menschen. Unser Pflegeverständnis ist ganzheitlich, der Mensch bildet eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.

Veranstaltungen am Standort

Vollstationäres Pflegewohnen

Unser Haus

Unsere Pflegeangebote

  • Langzeitpflege (95 Plätze davon 6 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze)
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Betreuung von Menschen mit Demenz (17 Plätze, davon 2 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze)
          

Ausstattung & Räume

  • 98 Einzel- und 7 Doppelzimmer, alle mit eigenem Balkon
  • Vier Wohnbereiche, darunter ein beschützter Wohnbereich mit eigener Gartenanlage für Menschen mit Demenz
  • In jedem Wohnbereich helles Wohn-/Esszimmer, gemütliche Aufenthaltsräume, kleine Sitzecken auf den Fluren und Pflegebad
  • Großzügiges Foyer
  • Öffentliche Cafeteria im EG
  • Hauseigene Küche
  • Kapelle und Veranstaltungssaal im EG
  • Große Parkanlage auf dem Mühlberg mit historischem Goethe-Tempel
  • Begrünter Innenhof
  • Dachterrasse
Ansprechpartner



Florian Scheib

Hausleitung



Edina Hasanic

Pflegedienstleitung



Ana Tadic

Verwaltung

Unsere Pflegeeinrichtung verteilt sich auf vier Etagen des Oberin Martha Keller Hauses. Diese sind sehr wohnlich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Von vielen Zimmern aus gibt es eine tolle Aussicht auf den Goethe-Tempel und die Skyline von Frankfurt. Die angrenzende historische Parkanlage lädt zum Spaziergang ein.
   

Gemeinschaftsräume in jedem Wohnbereich

  • Wohn-/Esszimmer 
  • Gemütliche Aufenthaltsräume
  • Kleine Sitzecken auf den großzügigen Fluren
  • Pflegebad
Bewohnerzimmer
  • 98 Einzel- und 7 Doppelzimmer, alle mit eigenem Balkon
  • Barrierefreie Duschbäder mit WC
  • Moderne Rufanlage („Schwesternruf“)
  • Anschlüsse für Radio, Telefon und Kabel-TV
  • Brandmelder in jedem Zimmer
  • Grundmöblierung mit Pflegebett, Bettlampe, Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch und zwei Stühlen

Daneben können gerne auch eigene kleine Möbel und Wohnaccessoires mitgebracht werden. 
Kleinere Haustiere dürfen nach Absprache ebenfalls mit einziehen.

Pflege- und Betreuungsleistungen
  • Grund- und Behandlungspflege
  • Rund-um-die-Uhr-Versorgung
  • Aktivierende Hilfestellungen und Unterstützung
  • Fähigkeitsbezogene Prozesspflege nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel
  • Betreuung von Menschen mit Demenz nach dem psychobiografischen Pflegemodell von Erwin Böhm
  • Gezielte Beschäftigungsangebote
  • Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm
  • Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Krankenhäusern und Behörden
  • Seelsorge
  • Palliativ Care
              

Gesundheitsangebote

  • Ergotherapie
  • Krankengymnastik
  • Freie Arztwahl
  • Regelmäßige Arztbesuche im Haus (Allgemeinmediziner, Internist, Neurologe, Psychiater)
  • „Parenterale Ernährung“, Sonderernährung
  • Spezialisierung auf Schwerhörigkeit
Beschäftigungsangebote
  • Gedächtnistraining
  • Bewegung (Gymnastik, Sturzprophylaxe)
  • Kreatives Gestalten
  • Gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen wie gemeinsame Feste und Kaffeenachmittage auf den Wohnbereichen
  • Gemeinsames Kochen
  • Gemeinsames Musizieren
  • Spaziergänge und Ausflüge
       

Soziale Betreuung & Kommunikation

  • Kontaktpflege zu Angehörigen
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Unterstützung bei behördlichen Belangen
  • Soziale Beratung
  • Besuchsdienst
  • Betreuung durch Ehrenamtliche
  • Hilfsdienste, z. B. Einkäufe, Begleitung bei Arztbesuchen 
Jahreszeitliche Feste
  • Faschingsfeier
  • Ostern
  • Sommerfest
  • Grillen
  • Erntedank
  • Oktoberfest
  • Adventskaffee und Weihnachtsfeiern
  • Geburtstagsfeiern
Wohnen mit Demenz

Im Wohnbereich „Willemer Haus“ leben unsere Bewohner wie in einer Hausgemeinschaft. Jeweils acht bis zehn Senioren bilden eine Wohngruppe, die von festen Bezugspersonen – Altenpfleger mit gerontopsychiatrischer Zusatzqualifikation – betreut wird.

Der Wohnbereich zeichnet sich durch ein gemütliches Ambiente aus. Unterschiedlich gestaltete Gemeinschaftsräume in verschiedenen Stilrichtungen schaffen Behaglichkeit und Wohlbefinden. Von den Gemeinschaftsräumen gibt es einen direkten Zugang zu geschützten Garten.

Die privaten Pflegeapartments verfügen über eine Grundausstattung mit Pflegebett, Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch und zwei Stühle und haben ein eigenes barrierefreies Duschbad. Zusätzlich kann das Zimmer individuell mit eigenen kleinen Möbeln und anderen Erinnerungsstücken gestaltet werden.

Die Betreuung und Pflege unserer Bewohner mit Demenz basiert auf dem Grundsatz, sie dort abzuholen, wo sie gerade stehen, und uns ganz auf sie einzulassen.

Betreuung

Bausteine unseres Konzeptes sind unter anderem:

  • Biografiearbeit
  • Bezugspflege
  • Regelmäßige systematische Erfassung des Wohlbefindens der Bewohner
  • Familienangehörige und Freunde sind jederzeit willkommen.
  • Tagesstrukturierende Angebote
  • Besondere Kommunikationsformen, z. B. Validation
  • Kreative Therapien (Mal-, Musik-, Ergotherapie)
  • Angebote von Tätigkeiten des täglichen Lebens, wie z. B. Backen, Kochen, Wäsche legen, Garten- und Tierpflege
  • dem Ernährungsbedarf angepasste Kost und dem Milieu entsprechend unterschiedliche Gerichte
       

Aufnahmekriterien

  • Vorliegen eines Pflegegrades
  • Diagnose „Demenz“ im ärztlichen Gutachten
  • Medizinisch-therapeutisch nicht beeinflussbare Demenz-Erkrankung mit einer Ausprägung von weniger als 18 Punkten im „Minimal-Mental-State“ (Test der kognitiven Fähigkeiten)
  • Massive Verhaltensauffälligkeiten nach der modifizierten „Cohen-Mansfield-Skala“

Weitere Angebote am Standort

In der SchlossResidence Mühlberg bieten wir Ihnen auf einem 5-Sterne Niveau und in einem Lebensumfeld mit Gleichgesinnten elegante, barrierefreie Senioren-Wohnungen › mit soviel Service wie nötig. 
   

Ausstattung
  • 55 seniorengerechte, rollstuhlgeeignete Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen mit Balkon oder Terrasse
  • Großzügiges Foyer und Lounge
  • Clubraum mit Bibliothek und Kamin
  • Veranstaltungsraum
  • Restaurant & Café „Henricus“
  • Wellnessbereich mit Schwimmbad, Whirlpool und Sauna
  • Fitnessraum
  • Physiotherapeutischer Behandlungsraum
  • Friseursalon „Haarkunst“
  • Kosmetiksalon
  • Historische Parkanlage (nicht öffentlich)
  • Tiefgarage und Fahrradkeller
  • Gästewohnungen
Unsere Leistungen
  • Umfangreicher Grundservice und vielfältige Wahlleistungen
  • Monatliches Veranstaltungsprogramm
  • Liebevolle Unterstützung im Alltag durch unser geschultes Residenzteam
  • Differenziertes Betreuungskonzept für schnelle und zuverlässige Hilfe im Krankheits- und im Pflegefall

Die Tagespflege versteht sich als Ergänzung zum ambulanten Pflegedienst. Unsere Angebote drehen sich rund um das „normale“ Leben. Durch gezielte Beschäftigungsangebote werden Interessen, Fähigkeiten und Kräfte gestärkt, um die Selbstständigkeit unserer Gäste zu bewahren.

Als geriatrische Einrichtung wenden wir uns konkret an Menschen mit

  • Pflege- und Behandlungsbedarf mit Pflegegrad 1 bis 3
  • Demenz, kognitiven Einschränkungen und psychischen Veränderungen
  • sozialer Isolation
  • überlasteten Angehörigen

Die AGAPLESION TAGESPFLEGE ist Montag bis Freitag von 8:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. In diesem Zeitraum kann die Tagespflege an beliebig vielen Tagen besucht werden..

Bei entsprechenden Voraussetzungen übernehmen die Pflegekassen einen Teil der Kosten zu einem festgelegten Tagessatz. In manchen Fällen zahlt auch der Sozialhilfeträger.

Alles unter einem Dach: Treffpunkt der Generationen

Seit 2015 besteht im Oberin Martha Keller Haus der offene Kinder- und Jugendtreff basement26, ein Angebot der Bethanien Diakonissen-Stiftung. Dafür wurde das ehemalige Schwimmbad im Mutterhaus der Bethanien-Diakonissen umgestaltet. Hier bietet die Einrichtung Kindern und Jugendlichen aus dem Mühlbergquartier ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm, z.B. Hausaufgabenbetreuung, Sport wie Kickboxen und Capoeira, gemeinsames Kochen und Basteln, aber auch einfach Platz und Zeit zum Chillen. In den hessischen Schulferien wird darüber hinaus eine Ferienbetreuung angeboten.

Im März 2019 wurden zwei intergenerative Aktionen mit der AGAPLESION TAGESPFLEGE, Kindern und Jugendlichen aus dem basement26 und einer Gruppe aus dem Mühlberg Hort veranstaltet. Dabei sollten der Austausch zwischen den Generationen gefördert und das Miteinander ermöglicht werden. Das Aufeinandertreffen zwischen Alt und Jung funktionierte unkompliziert und harmonisch. Die Aktionen sollen fortgesetzt werden.

Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

  • Die nächste Bushaltestelle heißt „Dielmannstraße“ und befindet sich an der Ecke Wendelsweg (Linie 47). Der Bus führt zum Südbahnhof.
  • Vom Südbahnhof haben Sie Anschluss an den Fern- und Regionalverkehr (ICE, IC, RE, RB, VIA), die S-Bahn (S3 Darmstadt–Bad Soden, S4 Langen–Kronberg, S5 Friedrichsdorf, S6 Friedberg – jeweils über Hauptbahnhof) sowie die U-Bahn (U1 Ginnheim, U2 Bad Homburg-Gonzenheim, U3 Oberursel,, U8 RIedberg – jeweils über Willy-Brandt-Platz und Hauptwache).
  • Aktuelle Fahrplaninformationen mit detaillierten Hinweisen zu den verschiedenen Linien und Haltestellen finden Sie bei den Frankfurter Verkehrsbetrieben ›   

Anfahrt mit dem Pkw

  • Navigieren Sie von auswärts zur A661. An der Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei abfahren. Von Norden kommend rechts abbiegen, von Süden im Kreisverkehr 4. Ausfahrt, auf Strahlenbergstraße (B43) ca. 1 km bis Kreuzung mit Wehrstraße, hier links abbiegen und Verlauf der Wehrstraße bis zum Ende folgen, dann rechts abbiegen auf Offenbacher Landstraße, nach ca. 1,5 km links abbiegen auf Lettigkautweg, zweite rechts einbiegen „Auf dem Mühlberg“, 1. links Bornemannstraße, nächste Möglichkeit rechts abbiegen, am Ende wieder rechts in Steinhausenstraße/Dielmannstraße, nach ca. 120 m befindet sich das AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS auf der rechten Seite,
  • Vorfahrt möglich, aber begrenzte Parkmöglichkeiten auf dem Gelände und in der Umgebung!
  • Begrenzte öffentliche Parkmöglichkeiten!

Information & Service

Hausflyer
Flyer „Wohnen mit Demenz“
Angehörigen-Akademie
Ärztliche Versorgung
Unser Pflegeleitbild
Vorsorgeplanung

Qualität

Ihre Meinung ist uns wichtig
MDK Transparenz­bericht
Grüner Haken Zertifikat
Gesunde Ernährung