Trotz Corona: KONTAKT zwischen Bewohner/-innen und Angehörigen mit der myo-App

Unseren Bewohner/-innen und deren Angehörigen ermöglichen wir den sozialen Kontakt über die kostenfreie myo-App.
Für das AGAPLESION SCHWANTHALER CARRÉE nutzen Sie bitte ausschließlich dieses   Anmeldeformular ›

Infos: Handbuch für Angehörige (PDF) › | was ist myo (Webseite) › | Datenschutz – DSGVO geprüft (Webseite) ›

Kontakt
AGAPLESION SCHWANTHALER CARRÉE
Schwanthalerstraße 5
60594 Frankfurt am Main

(069) 20 45 60 - 21 22

(069) 20 45 60 - 20 52

scf.info@markusdiakonie.de

Ihre Ansprechpartnerin
Christine Krause

Christine Krause

Hausleitung

AGAPLESION SCHWANTHALER CARRÉE
Zuhause in christlicher Geborgenheit

   
Die behagliche Wohnatmosphäre unserer modernen, im November 2009 eröffneten Pflegeeinrichtung, unsere Herzlichkeit und eine exzellente Pflege und Betreuung tragen dazu bei, dass Sie sich bei uns rundum zu Hause fühlen werden.

Neben unserem stationären Pflegebereich im 1. Obergeschoss befinden sich in den darüberliegende Etagen 79 seniorengerechte Eigentumswohnungen mit separaten Hauseingängen und einem Empfangsbereich am Adlhochplatz sowie im Erdgeschoss das öffentliche Textorbad und ein Café.

Die zentrale Lage des Schwanthaler Carrées im Herzen des Frankfurter Stadtteils Sachsenhausen, die direkte Nachbarschaft zur Schweizer Straße und dem Südbahnhof tragen dazu bei, dass Sie hier weiterhin am pulsierenden Leben der Mainmetrolpole teilhaben können. Zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Kinos, Theater und Museen sowie Freizeit- und Erholungsstätten sind bequem zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Veranstaltungen am Standort

Vollstationäres Pflegewohnen

Unser Haus

Unsere Pflegeangebote

  • Langzeitpflege (33 Plätze, davon 6 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze)
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Betreuung von Menschen mit Demenz (16 Plätze, davon 2 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze)
          

Ausstattung & Räume

  • 39 Einzel- und 5 Doppelzimmer
  • Gemeinschaftliche Wohnküchen
  • Pflegebad
  • Begrünte Dachterrasse
Ansprechpartner



Christine Krause

Hausleitung


Ralph Gabelin

stellv. Hausleitung Pflegebereich

Unser vollstationärer Pflegebereich im ersten Obergeschoss des Schwanthaler Carrées gruppiert sich um begrünte Gartenhöfe und wird über zwei behindertengerechte Zugänge mit Aufzügen in der Schwanthaler Straße und der Stegstraße erschlossen.

Er ist hell und freundlich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Ob Möbel oder Bilder, die schönen Fußbodenbeläge, Tapetenmuster oder jahreszeitlich wechselnden Dekorationen – die Gemeinschaftsflächen strahlen Gemütlichkeit aus, bieten Orientierung und Abwechslung zugleich.

Orte der Begegnung und des geselligen Miteinanders sind:

  • Große Wohnzimmer
  • Esszimmer
  • Dachterrasse
Bewohnerzimmer
  • 39 Einzel- und 5 Doppelzimmer
  • Fußboden in Holzoptik
  • Barrierefreie Duschbäder mit WC
  • Moderne Rufanlage („Schwesternruf“)
  • Anschlüsse für Radio, Telefon und Kabel-TV
  • Brandmelder in jedem Zimmer
  • Grundmöblierung mit Pflegebett, Bettlampe, Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch und zwei Stühlen

Daneben können auch eigene kleine Möbel und Wohnaccessoires mitgebracht werden. Gerne sind wir bei der Raumausstattung behilflich. Unsere Wohnberatung konzentriert sich dabei vor allem auf die Vermeidung von Sturzrisiken.

Pflege- und Betreuungsleistungen
  • Grund- und Behandlungspflege
  • Rund-um-die-Uhr-Versorgung
  • Eigene Küche
  • Bedürfnispflege nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel
  • Aktivierende Hilfestellungen
  • Aromapflege
  • Vielfältige Freizeit- und Beschäftigungsangebote
  • Enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Krankenhäusern, Kliniken, Tageseinrichtungen, Behörden und Angehörigen
  • Palliativ Care
  • Soziale und seelsorgerische Betreuung
  • Wohn- und Pflegeberatung
  • Apothekenservice
Beschäftigungsangebote
  • Gedächtnistraining
  • Gymnastik
  • Yoga
  • Therapiehund
  • Kreatives Gestalten
  • Singen und Tanzen
  • Gemeinsames Kochen und Backen
  • Jahreszeitliche Feste
  • Geburtstagsfeiern
  • Kulturelle Veranstaltungen
  • Spaziergänge und Ausflüge
       

Vermittlungsservice

  • Fußpflege
  • Friseurdienste
  • Fahr- und Begleitdienste
Wohnen mit Demenz

Unser Wohnbereich für Menschen mit Demenz ist nach dem Hausgemeinschaftskonzept gestaltet. Es gibt zwei Wohngruppen mit jeweils acht bis zehn Bewohnern. Beide Wohngemeinschaften haben eine große gemeinsame Wohnküche („Gudd Stubb“ und „Wohnstubb“). Darüber hinaus gehört zum Demenzwohnbereich auch ein eigener Wintergarten.

Der gemeinsame Wohnbereich zeichnet sich durch ein gemütliches Ambiente aus, so wie es die Bewohner von früher her kennen. Die Ausstattung kombiniert funktional notwendiges und emotional ansprechendes Mobiliar, um Halt und Orientierung zu geben.

Die privaten Pflegeapartments verfügen über eine Grundausstattung mit Pflegebett, Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch und zwei Stühle und haben ein eigenes barrierefreies Duschbad. Zusätzlich kann das Zimmer individuell mit eigenen kleinen Möbeln und anderen Erinnerungsstücken gestaltet werden.

Die Betreuung und Pflege unserer Bewohner mit Demenz basiert auf dem Grundsatz, sie dort abzuholen, wo sie gerade stehen, und uns ganz auf sie einzulassen.

Betreuung

Bausteine unseres Konzeptes sind unter anderem:

  • Biografiearbeit
  • Bezugspflege
  • Regelmäßige systematische Erfassung des Wohlbefindens der Bewohner
  • Familienangehörige und Freunde sind jederzeit willkommen.
  • Tagesstrukturierende Angebote
  • Besondere Kommunikationsformen, z. B. Validation
  • Kreative Therapien (Mal-, Musik-, Ergotherapie)
  • Angebote von Tätigkeiten des täglichen Lebens, wie z. B. Backen, Kochen, Wäsche legen, Garten- und Tierpflege
  • dem Ernährungsbedarf angepasste Kost und dem Milieu entsprechend unterschiedliche Gerichte
       

Aufnahmekriterien

  • Vorliegen eines Pflegegrades
  • Diagnose „Demenz“ im ärztlichen Gutachten
  • Medizinisch-therapeutisch nicht beeinflussbare Demenz-Erkrankung mit einer Ausprägung von weniger als 18 Punkten im „Minimal-Mental-State“ (Test der kognitiven Fähigkeiten)
  • Massive Verhaltensauffälligkeiten nach der modifizierten „Cohen-Mansfield-Skala“

Weitere Angebote am Standort

Neben unserem stationären Pflegebereich im 1. Obergeschoss befinden sich in den darüberliegende Etagen des Schwanthaler Carrées 79 seniorengerechte Eigentumswohnungen › mit separaten Hauseingängen und einem Empfangsbereich am Adlhochplatz.
   

Ausstattung
  • 79 barrierefreie Eigentumswohnungen für ein selbstständiges Wohnen im Alter
  • Großzügiges Foyer mit ganztägig besetzter Rezeption und Briefkastenanlage
  • Veranstaltungsraum im EG
Unsere Leistungen
  • Umfangreicher Grundservice und vielfältige Wahlleistungen
  • Monatliches Veranstaltungsprogramm
  • Liebevolle Unterstützung im Alltag durch unser geschultes Residenzteam
  • Differenziertes Betreuungskonzept für schnelle und zuverlässige Hilfe im Krankheits- und im Pflegefall

Der ambulante Pflegedienst AGAPLESION CURATEAM unterstützt Patienten und pflegebedürftige ältere Menschen in ihrer eigenen Wohnung. Er versorgt insbesondere Bewohner in den Senioren-Wohnungen im Schwanthaler Carrée, im Haus Saalburg und in der SchlossResidence Mühlberg.
   

Beratung & Vermittlung
  • Beratung bei der Beantragung eines Pflegegrades
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Beratungsbesuche nach § 37.3 SGB XI bei pflegenden Angehörigen
  • Vermittlung diverser Dienstleistungen
Pflege & Unterstützung
  • Grundpflege
  • Krankenpflege
  • Verhinderungspflege
  • Haushaltsführung / Hauswirtschaftsdienste
  • Begleitung außer Haus

Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

  • In fünf Gehminuten erreichen Sie den Südbahnhof (Frankfurt Süd) mit Anschluss an den Fern- und Regionalverkehr (ICE, IC, RE, RB, VIA), die S-Bahn (S3 Darmstadt–Bad Soden, S4 Langen–Kronberg, S5 Friedrichsdorf, S6 Friedberg – jeweils über Hauptbahnhof) und die U-Bahn (U1 Ginnheim, U2 Bad Homburg-Gonzenheim, U3 Oberursel, U8 Riedberg – jeweils über Willy-Brandt-Platz und Hauptwache)
  • In drei Minuten Fußweg sind Sie an der Straßenbahnhaltestelle Brücken-/Textorstraße: Tram 16 Offenbach Stadtgrenze – Ginnheim (über Hauptbahnhof), Tram 18 Louisa Bhf. – Preungesheim (über Konstabler Wache).
  • Aktuelle Fahrplaninformationen mit detaillierten Hinweisen zu den verschiedenen Linien und Haltestellen finden Sie bei den Frankfurter Verkehrsbetrieben ›   

Anfahrt mit dem Pkw

  • Von Süden und Südwesten auf A5 bis Anschlussstelle Frankfurt Niederrad: links abbiegen auf Straßburger Str./Lyoner Str./Adolf-Miersch-Str./Triftstr. bis Ende, links abbiegen auf Rennbahnstr., nächste rechts abbiegen auf Niederräder Landstr., am Ende links auf Mörfelder Landstr., nach ca. 1,7 km links abbiegen auf Schweizer Str., dritte rechts Textorstraße, nach ca. 300 m befindet sich das Schwanthaler Carrée auf der linken Seite.
  • Von Norden (A5), Westen (A3) und Südosten (A3) jeweils zur A661 navigieren und an Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei abfahren. Von Norden kommend rechts abbiegen, von Süden im Kreisverkehr 4. Ausfahrt, dann dem Straßenverlauf folgen bis Kreuzung mit B3, links abbiegen auf  Dreieichstraße bis Kreuzung mit Darmstädter Landstraße, diese überqueren und geradeaus in Textorstraße fahren, nach ca. 350 m befindet sich das Schwanthaler Carrée auf der rechten Seite.
  • Begrenzte Parkmöglichkeiten in den Straßen rund um das Schwanthaler Carrée. Wir empfehlen das  Parkhaus Depot Sachsenhausen › (24 Std. geöffnet; kostenpflichtig!) –
    nur ca. 4 Min. Fußweg.

Information & Service

Hausflyer
Flyer „Wohnen mit Demenz“
Angehörigen-Akademie
Ärztliche Versorgung
Unser Pflegeleitbild
Vorsorgeplanung

Qualität

Ihre Meinung ist uns wichtig
MDK Transparenz­bericht
Grüner Haken Zertifikat
Gesunde Ernährung